Trennlinie

Gute Laune für unterwegs

Diese Mini-Spiele machen Spaß und verkürzen Wartezeiten – ideal für die Fahrt in den Urlaub oder den Besuch im Restaurant.

Das Dings

Spaßiges Hirnjogging, bei dem es gilt, „Das Dings“ zu erraten. Dafür gibt es Karten verschiedener Kategorien, z.B. „Körper“, „Gegenstände“ oder „Fahrzeuge“. Darauf stehen Hinweise wie: „Mein Dings gehört zum Körper. Es gibt es zwei Mal.“ Die Tipps werden nach und nach konkreter, sodass sich die Rater immer mehr annähern. Wer das Dings knackt, darf die nächste Aufgabe stellen.
Das Dings. Kallmeyer, ab 7 Jahre, ca. 15 Euro

Rollino

Findet die Kugel den richtigen Weg? Bei Rollino baut man mit Magnetsteinen ein Labyrinth; entweder nach Vorlage oder man lässt sich selbst einen interessanten Verlauf einfallen. Dann wird der Metallkasten leicht gekippt, um die Kugel ins Ziel zu steuern. Das geht zu zweit und auch allein. Ganz einfach? Im Prinzip ja…
Rollino. Jakobs, ab 5 Jahre, ca. 25 Euro

Frosch Solitaire

Wer für sich allein spielen möchte oder muss, der lasse Amphibien springen! Das Frosch Solitaire ist freundlich verpackt in einem gelben Metallkoffer. Der ist gleichzeitig das Spielbrett. Die Spielsteine sind magnetisch, so muss man nur sehr selten nach entsprungenen Fröschen suchen. Das Prinzip ist bekannt: Frosch hüpft über Frosch, der Übersprungene wird zur Seite gelegt, am Schluss soll nur einer in der Mitte übrig bleiben. Hübsch knobelig! Selbstverständlich lassen sich auch Froschturniere austragen, zum Beispiel Kinder gegen Eltern. Wer da wohl die Zunge vorn hat?
Frosch Solitaire. Haba, ab 7 Jahre, ca. 9 Euro

Skip Bo

144 Zahlenkarten und 18 Joker – das ist Skip Bo. Die Anleitung hat man in höchstens zehn Minuten gelesen und verstanden. Wie beim Rommé muss man Karten in numerischer Reihenfolge ablegen. Was aber wirklich zählt, ist, wie schnell man den Stapel mit den verdeckten Karten loswird. Dabei helfen Handkarten und freie Plätze. Braucht etwas Strategie, Konzentration – und natürlich Glück. Hoher Suchtfaktor, funktioniert auch zu zweit, macht mit mehreren aber wesentlich mehr Spaß.
Skip Bo. Mattel, ab 8 Jahre, ca. 15 Euro

Würfel Express

Wer schafft die Rennstrecke am schnellsten? Beim Würfel Express nimmt man sich je nach gewürfelter Augenzahl farbige Streckenteile. Doch jede Länge gibt es pro Farbe nur einmal, und man darf jede Farbe nur einmal ausliegen haben. Klauen darf man auch – das jeweils letzte Streckenstück der Gegner. Und wer als Erster die 30 geschafft hat, gewinnt. Klingt kompliziert, ist aber schnell gelernt und rasant kurzweilig.
Würfel Express. Ravensburger, ab 8 Jahre, ca. 10 Euro

Pocket Rockets

Warum nicht während der Reise zu einer weiteren aufbrechen – in den Weltraum! Bei Pocket Rockets wandern Astronauten durch verschiedenste Bauplätze, um ihre Taschenraketen zusammenzustellen. Klar, die größte bekommt die meisten Punkte. Aber vor der Endabrechnung kann man seine Mitspieler mit ein paar Tricks ganz schön ärgern!
Pocket Rockets. As modee, ab 10 Jahre, ca. 10 Euro

Bekannte Klassiker

Langes Studieren der Regeln ist hier unnötig! Flotte Fische, Hase Hatschi, Keiner will Stinky, M(i)au M(i)au, Monster Mix und Paolo Tortellini basieren auf altbekannten Klassikern wie Quartett, Schwarzer Peter, Rommé oder Mau Mau. Die Päckchen mit den Karten passen in wirklich jede Tasche und auch der Preis ist sensationell winzig. Auch als schnelles Mitbringgeschenk gut geeignet.
M(i)au M(i)au, Hase Hatschi, Flotte Fische, Monster Mix, Paolo Tortellini – alle von Amigo, ab 4 Jahre, pro Stück ca. 1 Euro


Seite 1 von 1: Seite 1 | » zurück zur Artikelübersicht

Anzeigen
Web-Adressbuch für Deutschland
Das Web-Adressbuch für Deutschland Im Kapitel Soziales präsentiert die Redaktion des Web-Adressbuches für Deutschland eine große Auswahl an informativen Seiten rund um das Thema Familie, Eltern, Kinder und Erziehung.
www.web-adressbuch.de


© Copyright 2017 m.w. Verlag GmbH