Trennlinie

Hurra, endlich fängt die Schule an!

Gute Noten sind wichtig, aber längst nicht alles. Stimmt das wirklich? Hier finden Sie Antworten auf verschiedenen schulischen Fragen.

An die Nacht vor meiner Einschulung kann ich mich noch lebhaft erinnern – ich habe kein Auge zugemacht. Das ist nun schon ein paar Jährchen her, aber die freudige Aufregung ist bei den heutigen Kindern noch die gleiche (jedenfalls habe ich das bei meinem Sohn miterleben können). Geändert hat sich in den letzten 30 Jahren indes der Stellenwert von Schule und Bildung: Wir leben mittlerweile in einer Wissensgesellschaft, in der Bildung persönliches Weiterkommen im Beruf verspricht und als Standortfaktor im internationalen Wettbewerb gilt. Bildungspolitik kann sogar Landtagswahlen entscheiden, wie zuletzt in Hessen. Das ist neu.

Vielfalt schafft Qualität

Kein Wunder also, dass Eltern vor der Einschulung oder dem Wechsel auf die weiterführenden Schule schon mal aufgedrehter sind als ihre Sprösslinge. Privatschule oder staatliches Schulzentrum? G8-Gymnasium oder die neunjährige Variante, Ganztagsschule oder lieber wie früher nur bis 13 Uhr? Eltern und Schüler haben heute viele Wahlmöglichkeiten. Diese Vielfalt ist gut, der Wettbewerb zwischen den Schulen kann ihre Qualität nur verbessern, und das kommt den Kindern zugute. Die Kehrseite der Medaille: Manche Eltern schaffen sich untereinander einen extremen Konkurrenz- und Leistungsdruck. Die Entscheidung über die „richtige“ Grund- oder weiterführende Schule wächst sich dann mitunter zu einer Schicksalsfrage aus. Doch zum Glück ist das sehr selten. Denn nicht das Renommee einer Schule zählt, sondern engagierte und liebevolle Lehrer – und ein Konzept, das zum Kind passt. Schulen sind schließlich keine Lernfabriken, sondern Orte, an denen Kinder auch mit Freunden spielen sollen und in Ruhe emotional und geistig reifen können. Viele Bildungsexperten wie der Lehrerfortbilder Dr. Heinz Klippert aus Landau raten Eltern daher zu mehr Gelassenheit in Sachen Schule. Denn die meisten der auftauchenden Sorgen erledigen sich von ganz alleine. Und auf viele Fragen gibt es kompetente Antworten – wie auf den folgenden Seiten.


Seite 1 von 3: Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | » zurück zur Artikelübersicht

Anzeigen
Web-Adressbuch für Deutschland
Das Web-Adressbuch für Deutschland Im Kapitel Soziales präsentiert die Redaktion des Web-Adressbuches für Deutschland eine große Auswahl an informativen Seiten rund um das Thema Familie, Eltern, Kinder und Erziehung.
www.web-adressbuch.de


© Copyright 2017 m.w. Verlag GmbH