Trennlinie

Immer unterwegs zum nächsten Ziel

- Warum alle Kinder von Grund auf ehrgeizig sind
- Wie Eltern diese natürliche Gabe optimal unterstützen und fördern
- Wie unser Nachwuchs ohne Leistungsdruck groß wird

Als es zum Schulschluss klingelt, spurtet Fabian nach Hause – dort wartet das Experiment von gestern! Zusammen mit seinem Vater hat der Elfjährige ein Haus mit Solarzellen gebaut. Es ist noch nicht ganz fertig und er möchte unbedingt sehen, ob die Stromgewinnung funktioniert. Fabian ist Physikfan und ein Ass in Mathe. Alina geht in Fabians Klasse. An Physik hat sie nicht so viel Spaß, aber sie hat trotzdem noch nie eine schlechtere Note als eine Zwei geschrieben, in keinem Fach.

Sie ist fleißig, lernt gerne und ihre Bilder im Kunstunterricht, ihr Handstandüberschlag im Sport und ihre Deutschaufsätze sind ebenso gut wie die ordentlich gelösten Matheformeln oder die penibel gezeichnete Biohausaufgabe. Alina strengt sich nicht an, weil sie jemand dazu drängt, sondern weil ihr der Erfolg Recht gibt. „Ich freue mich über gute Noten“, sagt die Zehnjährige. „Vor allem mag ich es, wenn ich oft hintereinander eine Eins im selben Fach bekomme.“ Alina und Fabian sind ehrgeizig. So wie alle anderen Kinder es von Natur aus ebenfalls sind.


Seite 1 von 5: Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 | Seite 5 | » zurück zur Artikelübersicht

Anzeigen
Web-Adressbuch für Deutschland
Das Web-Adressbuch für Deutschland Im Kapitel Soziales präsentiert die Redaktion des Web-Adressbuches für Deutschland eine große Auswahl an informativen Seiten rund um das Thema Familie, Eltern, Kinder und Erziehung.
www.web-adressbuch.de


© Copyright 2017 m.w. Verlag GmbH