Trennlinie

Jungs lernen anders

Erforschen, ausprobieren, Kräfte messen: Da sind unsere Söhne top. Doch konzentriert arbeiten klappt bei den Töchtern besser. Werden die Jungs in der Schule abgehängt?

Jungen werden in der Schule benachteiligt. Mit dieser Nachricht alarmierten Schulforscher vor Kurzem viele Eltern. Gilt nicht seit 1949 Gleichberechtigung in Deutschland? Schon. Aber der „Aktionsrat Bildung“, eine Gruppe bekannter Bildungsforscher, kommt für die Schulzeit zu einem anderen Ergebnis. „Jungen müssen sich mehr anstrengen als Mädchen, um eine Empfehlung fürs Gymnasium zu bekommen, und sie erhalten durchschnittlich schlechtere Noten bei gleicher Leistung“, sagt Pädagogik-Professor Wilfried Bos von der Universität Dortmund, der an der Untersuchung beteiligt war. Jungen werden außerdem im Schnitt später eingeschult als Mädchen, und fast doppelt so viele männliche Schüler gehen ohne Schulabschluss von der Schule als Mädchen, haben die Wissenschaftler herausgefunden.

Offenbar ziehen die Mädchen in der Schule auf der Überholspur an den Jungen vorbei. Sind die Leistungsunterschiede in der Grundschule noch gering, bauen die Mädchen ihren Vorsprung im Sekundarbereich enorm aus, schreiben Prof. Bos und seine Kollegen: Im Alter von 15 Jahren verfügen Mädchen dann sogar über einen Vorsprung von sage und schreibe einem ganzen Schuljahr. Jungs probieren aus, Mädchen hören zu Jungen lernen anders als Mädchen – jedenfalls überwiegend. „Jungen geht es um Wettbewerb, Kämpfe, Macht und Rangordnung“, sagt Erziehungswissenschaftler Prof. Peter Struck von der Universität Hamburg. „Sie lieben Projekte, sie wollen handeln und Dinge ausprobieren, dabei auch mal Fehler machen dürfen.“ So blühen viele Jungen regelrecht auf, wenn sie Experimente durchführen oder etwas aus Holz bauen können. Wenn es dabei kracht, raucht oder etwas anderes Spektakuläres passiert – umso besser! Körperlich aktiv zu sein, liegt Jungs dank Testosteron im Blut.


Seite 1 von 4: Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 | » zurück zur Artikelübersicht

Anzeigen
Web-Adressbuch für Deutschland
Das Web-Adressbuch für Deutschland Im Kapitel Soziales präsentiert die Redaktion des Web-Adressbuches für Deutschland eine große Auswahl an informativen Seiten rund um das Thema Familie, Eltern, Kinder und Erziehung.
www.web-adressbuch.de


© Copyright 2017 m.w. Verlag GmbH